Der achte Wochenrückblick

Hallo und herzlich Willkommen zu meinem achten Wochenrückblick!

In Montréal waren diese Woche schwere Überschwemmungen, wir sind Gott sei Dank nicht davon betroffen. Viele Leute mussten aber aus ihren Häusern raus und einige Straßen waren hier auch gesperrt.. Jetzt gehts aber los mit meiner Woche:

Diesen Montag habe ich ja endlich mit meiner Freiwilligenarbeit angefangen. Ich arbeite in einer Umweltorganisation, die sich dafür einsetzen das mehr Bergbau betrieben wird, um eben mehr auf natürliche Ressourcen zurückgreifen zu können. Der Bereich, in dem ich bin, kümmert sich darum Geld „einzubringen“, durch verschiedene Spendenaktionen etc. Ich mache dort dann administrative Arbeit, wie Listen schreiben, Briefe vorbereiten etc. Die Arbeit hat mir total Spaß gemacht, meine Vorgesetzte ist total nett, wir teilen uns nämlich ein Büro und so kommt man natürlich immer schnell ins Gespräch. Das tut meinem Englisch natürlich auch gut 😉

Der Dienstag und Mittwoch sind dann ähnlich abgelaufen, morgens zur Arbeit, abends pünktlich zum Abendessen wieder hier und dann ging es auch kaputt und müde ins Bett. Ich hatte ganz vergessen, wie anstrengend es ist arbeiten zu gehen.

Am Donnerstag habe ich dann erstmal länger geschlafen, mit einer engen Freundin und meiner Mama geskypt und mich dann auf den Weg in die Innenstadt gemacht. Ich habe mich dann mit einer Freundin auf der Sainte Catherine Street getroffen und wir sind einen Crêpe essen gegangen. Unglaublich lecker, ich hatte einen mit Äpfeln, Vanilleeis und Karamellsoße…

IMG_7911

Hat sich echt gelohnt.. Danach sind wir dann noch über die Sainte Catherine Street gelaufen und haben das gute Wetter genoßen. Endlich wird’s hier auch Frühling!

img_7900-e1494818209889.jpg

Freitag bin ich dann morgens zum alten Hafen gefahren und habe mich dort mit einer anderen Freundin getroffen. Wir waren einfach draußen und haben das schöne Wetter genoßen, Freitag hatten wir nämlich den ganzen Tag blauen Himmel und angenehme Temperaturen. Abends habe ich dann mit meiner Gastfamilie gegessen, sie hatten nämlich einen ehemaligen Schüler eingeladen, sie zu besuchen. Das hat total Spaß gemacht, jemanden kennenzulernen der eben schon in der Familie gelebt hat und extra mit seiner Mutter aus Brasilien hierher gekommen ist, um ihr zu zeigen, wo er gelebt hat und wie schön Montréal ist.

Samstag ging es dann früh raus, wir haben uns nämlich auf den Weg zum Tulpenfest in Ottawa gemacht. Ist genau so schön, wie man es sich vorstellt! Überall sind Tulpen, in allen möglichen Farben und Formen. Dann gab es an jeder Ecke einen Foodtruck an dem man Fritten oder Beavertails essen konnte. Beavertails sind hier übrigens eine süße Spezialität, die man hier wohl einmal probieren muss (schmecken auch echt super)!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Obwohl mir das Fest echt gut gefallen hat, habe ich es mir etwas größer und „spannender“ vorgestellt. Ich dachte, dass auch noch verschiedene Aktivitäten angeboten werden, das war leider nicht so. Trotzdem kann ich es nur weiterempfehlen!              Nach dem Fest sind wir dann noch in die Innenstadt von Ottawa gefahren und haben einen Stadtrundgang gemacht. Ottawa ist ja die Hauptstadt von Kanada und das merkt man auch. Zwar ist die Stadt relativ klein, aber an jeder Ecke sieht man ein großes Konsulat oder ein Regierungsgebäude. Das Parlament von Ottawa ist übrigens wunderschön. Ein total altes Gebäude, aber in einem sehr guten Zustand!

IMG_7967IMG_7965

Das Parlament steht etwas erhöht, sodass man es fast von jeder Straße in der Innenstadt sehen kann. Die Bücherei im Parlament kann man übrigens auch besichtigen, dass haben wir aber aus Zeitgründen dann nicht gemacht.

IMG_7920IMG_7980

Ottawa hat mir als Stadt wirklich gut gefallen, überall sieht man alte oder besondere Gebäude, die alle in einem guten Zustand sind! Ich könnte mir vorstellen, dass ich nochmal für einen Tag dorthin fahre. Und wenn ich es dieses Mal nicht schaffe, dann vielleicht bei hoffentlich einem nächsten Kanadatrip.

Sonntags haben wir dann erstmal ausgeschlafen und uns von dem Tag in Ottawa erholt. Mittags haben wir uns dann auf den Weg ins Katzencafé gemacht. Ich war dort schonmal und fand es total schön dort. Überall liegen und laufen Katzen rum und man kann sie beim Spielen wunderbar beobachten. Total süß!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und das wars auch schon wieder mit meiner Woche. Die Woche hat mir richtig gut gefallen, der Wechsel von Arbeit und freien Tagen ist echt schön. So macht man schon etwas produktives, hat dann aber auch Tage an denen man einfach mal die Stadt oder die Umgebung um Montreal erkunden kann.

Der nächste Wochenrückblick wird übrigens später kommen, nächstes Wochenende geht es nämlich für drei Tage nach New York!!! Ich bin total aufgeregt und freue mich, endlich diese besondere Stadt zu sehen. Mehr dazu aber dann nächste Woche.

Bis dann!

Advertisements

8 Gedanken zu “Der achte Wochenrückblick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s