Der siebte Wochenrückblick

Hallo zusammen,

nach einer kurzen Unterbrechung auf meinem Blog geht’s jetzt weiter mit meinem 7. Wochenrückblick über meine 10. Woche hier in Kanada.

Ich wollte nochmal kurz zurückblicken auf das Osterwochenende, die Osternacht in Notre-Dame war wirklich sehr schön und feierlich. Jeder in der Kirche hat eine Kerze bekommen und dann wurde die Kirche komplett abgedunkelt, das sah total schön aus.

Sonst wird Ostern hier sehr ähnlich gefeiert wie in Deutschland, einziger Unterschied ist vielleicht, dass es hier nicht so groß gefeiert wird. Die Läden haben alle geöffnet, außer an Ostersonntag und Schulferien sind hier auch nur am Ostermontag.

Jetzt kommen wir aber zur Gegenwart und zum Wochenrückblick der letzten Woche:

Am Montag haben wir uns auf den Weg zum „Jean-Talon Market“ gemacht, weil mir von vielen gesagt wurde, dass man den umbedingt mal besuchen muss. Ich fand ihn schön, aber nicht so besonders wie alle gesagt haben. Trotzdem hat es mir Spaß gemacht über den Markt zu laufen, man kann an jedem Stand das Obst und Gemüse probieren und überall sind kleine Stände an denen man Blumen oder Essen kaufen kann. Wir haben einen sehr leckeren Ziegenkäseburger gegessen und sind danach noch ins „Juliette et Chocolate“ gegangen. Ein total süßes Café am Rand des Markts, in dem man gemütlich den Nachmittag verbringen kann. Und weil wir nach dem Burger Hunger auf etwas Süßes hatten, haben wir uns noch einen Crêpe gegönnt.

IMG_7829IMG_7833

Der Dienstag war nicht so spannend, ich bin zu meiner Schule gefahren (die jetzt übrigens vorbei ist) und hatte ein Probevorstellungsgespräch für meine Freiwilligenarbeit die ich hier machen werde. Das Gespräch ist gut gelaufen und war auch eine gute Vorbereitung für mich – wer weiß vielleicht brauche ich das später nochmal für einen anderen Job.

Mittwochs bin ich in die Innenstadt gefahren um shoppen zu gehen, ich brauchte nämlich neue Klamotten für meinen neuen Job. Dort zieht man sich nämlich eher schicker und im „Business-Style“ an und solche Sachen habe ich nicht aus Deutschland hierher mitgebracht. Ich muss aber sagen, ich bin hier gut fündig geworden und habe mich einmal durch „Simons“ geshoppt. Simons besteht aus vielen verschiedenen Marken und scheint gute Qualität zum guten Preis anzubieten. Ich hoffe, dass die Sachen alle angemessen sind.

Donnerstag habe ich erstmal ausgeschlafen und mich dann auf den Weg zu meinem Vorstellungsgespräch gemacht. Ich werde meine Freiwilligenarbeit in einer Umweltorganisation machen und dort unterschiedlichste administrative Aufgaben übernehmen. Das Vorstellungsgespräch ist sehr gut gelaufen, meine Vorgesetzte scheint sehr nett zu sein und nächste Woche Montag gehts dann auch los. Das Büro liegt übrigens auch sehr zentral gelegen, im Sommer kann ich direkt in einen Park gehen und da dann zum Beispiel meine Mittagspause verbringen.

Freitag habe ich mich nachmittags mit meinen Gastgeschwistern auf den Weg ins größte Shoppingcenter Quebecs gemacht. Und der Name trügt nicht, Carrefour-Laval ist total groß, schick und hat eine echt gute Auswahl an Shops. Wir waren zum Beispiel in einem total süßen Laden mit Dekoartikeln, der nicht teuer war und eine gute Auswahl hatte. Wir waren ein paar Stunden in der Mall und haben uns umgesehen, hat total Spaß gemacht und alle sind so nett und hilfsbereit. Und dann haben wir noch einen Bubble-Tea getrunken, hat uns mein Gastbruder empfohlen.

 

Samstag habe ich mich dann von der Shoppingtour erholt und mich mit einer Freundin in Old Montreal getroffen. Wir sind in einen Park gegangen und dort einfach das warme Wetter genossen. Hat total gut getan, das Wetter ist hier nämlich immer noch sehr kalt und grau, es gibt immer nur ein paar Tage an denen es schön warm ist. Als kleinen Snack haben wir uns übrigens einen Brownie gekauft, der war unglaublich lecker.

IMG_7883

Sonntag hatte dann meine Gastschwester Geburtstag und wir hatten Morgens erstmal einen schönen Brunch. Danach hat sie sich dann gewünscht, dass wir in ein Shoppingcenter hier in der Nähe gehen und da einfach den Nachmittag verbringen und durch das Center laufen. Wir sind zum „La Baie D’Hudson“ gegangen und ich muss sagen, die Shoppingcenter hier sind viel sauberer und schicker als unsere in Deutschland. Wir sind dann einfach rumgelaufen und haben den Nachmittag entspannt verbracht.

Und das war dann auch schon meine Woche… Rückblickend muss ich feststellen, sie bestand aus ziemlich viel Essen. Sie hat Spaß gemacht, ich habe viel Zeit mit meinen Freunden und meiner Gastfamilie gemacht und ich bin jetzt sehr gespannt auf meine neue Arbeit, morgen geht’s dann los. Wie es ist, erzähle ich euch dann in meinem nächsten Wochenrückblick.

Bis dann, ich wünsche euch einen guten Start in die Woche!

Advertisements

4 Gedanken zu “Der siebte Wochenrückblick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s